Heimatkreis Arnswalde
Heimatkreiskommission
Arnswalder Heimatstube
Landsmannschaft und Stiftung Brandenburg
Gedenksteine
Heimatgruß Rundbrief
Archiv Katalog
Archiv Heimatgruß Rundbriefe
Aktuelles, Veranstaltungen
Patenkreis/Patenstadt
Der Kreis Arnswalde, die Neumark
Orte, Allgemeines
Städte
Landgemeinden
Althütte
Alt Klücken
Augustwalde
Berkenbrügge
Althorst
Berkenbrügge Kolonie
Fannyhof Forsthaus
Grünspring
Neuhorst
Rohrbecker Fischerfelde
Rüggen Forsthaus
Sandgraben
Schafsfelde
Theerofen
Bernsee
Bußberg
Diebelbruch
Friedenau
Fürstenau
Glambeck
Göhren
Granow
Hagelfelde
Hassendorf
Heidekavel
Helpe
Hertelsaue
Hitzdorf
Hochzeit
Klein Silber
Klosterfelde
Kölpin
Kölzig
Kranzin
Kratznick
Kürtow
Golzenruh Forsthaus
Golzenruh Gut
Heinrichswalde
Mühle
Ziegelei
Kürtow Abbau
Milnitzfelde
Lämmersdorf
Lenzenbruch
Liebenow
Marienwalde
Buchwald
Buchwald Forsthaus
Abbau
Hütte
Jerusalem
Kölzigerberg Forsthaus
Marienwalde Bahnhof
Marienwalde Forsthaus
Marienwalde Oberförsterei
Neuhof
Reierort
Rohrbruch Forsthaus
Sellnower Teerofen
Waldmühle
Driversdorf
Buchenau
Marzelle
Mienken
Mürbenfelde
Nantikow
Nemischhof
Buchholz Mühle
Neu Körtnitz
Nemischhof Schloß
Neu Klücken
Neu Stüdnitz
Pammin
Plagow
Raakow
Radun
Regenthin
Rietzig
Röstenberg
Rohrbeck
Sammenthin
Schlagenthin
Schönfeld
Schwachenwalde
Schwerinsfeld
Sellnow
Silberberg
Sophienhof
Spechtsdorf
Steinberg
Steinbusch
Stolzenfelde
Syringe
Wardin
Wiesenwerder
Zägensdorf
Zatten
Zühlsdorf
Quellen
Familienforschung
Kontakt
Literatur, Empfehlungen
Links
Reisehinweise
Impressum
* N E U *
©Heimatkreis Arnswalde

Milnitzfelde (2859), poln.:?

 

Adliges Vorwerk, Abbau, auch: Mildenitzfelde

 

Lage

Geographische Koordinaten: 53°09'35“ N, 15°35‘25“ E

Ca. 3 km ostnordöstlich von Kürtow/Korytowo

 

 

 

 

Geschichte

Auszug aus Furian: 700 Jahre Kütow:

 

Während des Dreißigjährigen Krieges ist der Besitzer des Gutes, Hans von der Goltz, verheiratet mit Ursula von Pfuhl. Durch den Krieg geriet er in große finanzielle Schwierigkeiten, zumal er für die Wedells auf Neuwedell gutgesagt hatte. Seine beiden Söhne, Christoph und Joachim, studierten zunächst in Frankfurt und beteiligten sich dann am Kriege. 1641 übernahm der ältere, der inzwischen Rittermeister geworden war, beide Güter (verheiratet mit Esther von Flemming). Später wurde er Kriegskommissar und Direktor des Kreises Arnswalde (Landrat). Dies letzte Amt hatte auch sein ältester Sohn, Joachim Caspar und sein Urenkel, Caspar Martin, inne. Von 1665 ab haben wir hier zwei Linien von der Goltz, Unterhof und Oberhof. Um 1750 sehen wir den Unterhof im Besitz des Hofrats von Mildenitz, der eine Baronesse Ernstine von der Goltz zur Frau hat. Von ihm ist das Vorwerk Mildenitzfelde angelegt worden, das auf dem Wege nach Zühlsdorf lag, rechts vom Wege, wo die Bauern Butt, Krause und Beckmann wohnen. Schon vorher hatten die Gebrüder Anton und Hans von der Goltz das Vorwerk Golzenruh angelegt (1749). 1771 heiratet in die Familie von Mildenitz ein Gustav Ludwig von Hertzberg, Rittmeister im Kürassier-Regiment von Willhofel, aus Gienow, Krs. Regenwalde. Der Oberhof blieb noch bis 1772 in Händen der Goltzschen Familie.

 

 

Wirtschaft

Landwirtschaft

 

Heute

Bewohnte Gebäude