Heimatkreis Arnswalde
Heimatkreiskommission
Arnswalder Heimatstube
Landsmannschaft und Stiftung Brandenburg
Gedenksteine
Heimatgruß Rundbrief
Aktuelles, Veranstaltungen
Patenkreis/Patenstadt
Der Kreis Arnswalde, die Neumark
Orte, Allgemeines
Städte
Landgemeinden
Althütte
Alt Klücken
Augustwalde
Berkenbrügge
Bernsee
Bußberg
Diebelbruch
Friedenau
Fürstenau
Glambeck
Göhren
Granow
Hagelfelde
Hassendorf
Heidekavel
Helpe
Hertelsaue
Hitzdorf
Hochzeit
Klein Silber
Klosterfelde
Kölpin
Kölzig
Kranzin
Kratznick
Kürtow
Lämmersdorf
Lenzenbruch
Liebenow
Marienwalde
Marzelle
Mienken
Mürbenfelde
Nantikow
Nemischhof
Neu Klücken
Neu Stüdnitz
Pammin
Plagow
Raakow
Radun
Regenthin
Rietzig
Röstenberg
Reizenberg
Röstenberg Ziegelei
Rohrbeck
Sammenthin
Schlagenthin
Ebenau
Schlagenthiner Mühle
Schönfeld
Schwachenwalde
Schwerinsfeld
Sellnow
Silberberg
Sophienhof
Spechtsdorf
Steinberg
Steinbusch
Stolzenfelde
Syringe
Wardin
Wiesenwerder
Zägensdorf
Zatten
Zühlsdorf
Quellen
Familienforschung
Kontakt
Literatur, Empfehlungen
Links
Reisehinweise
Impressum
* N E U *
©Heimatkreis Arnswalde
00823402

Neu Klücken (2858), poln.: Nowy Klukom

 

Dorf, Gut, auch Neuklücken

 

Lage

Geographische Koordinaten: 53°06'52“ N, 15°29‘46“ E

Das Dorf liegt etwa 2 Kilometer nördlich des Dorfs Kranzin/Krzęcin, 10 Kilometer südöstlich von Arnswalde/Choszczno

 

 

 

 

Geschichte

Neu Klücken war ursprünglich ein Rittergut, das bereits 1460 der Adelsfamilie von Blankensee gehört hatte. In einem Lehnbrief von 1488 wird Neu Klücken als dem Hans dem Jüngeren von Blankensee gehörend beschrieben.

Das sehr kleine Dorf hatte bereits früh eine Schule, die der Schulhalter betrieb. Seit Anfang des 18. Jahrhunderts wurde von den Schülern des Dorfes kein Schulgeld mehr erhoben, weil der Rittmeister von Blankensee ein Grundkapital in Höhe von siebenhundert Reichstalern gestiftet hatte, dessen Zinsen der Schulhalter erhielt, der dafür die Schüler kostenlos unterrichten mußte.

Der beim Dorfeingang gelegene Hammelpfuhl diente der Tränke, Wäsche und Bleiche. Hinter der unscheinbaren Kirche mit einem niedrigen Turm folgte das Rittergut.

Neu Klücken blieb immer ein kleines Dorf: 1852 hatte es 132 Einwohner, 1930 gab es 18 Wohngebäude mit 36 Haushalten und 176 Einwohnern.

 

Heute

Das Dorf besteht, es liegen keine weiteren Angaben vor.

 

Persönlichkeiten

Christian Friedrich Wutstrack (* ca. 1764; † ca. 1809/13), Lehrer, Topograph und Schriftsteller, wurde in Neu Klücken geboren.

 

 

Beschreibung: Neuklücken

 

Neuklücken, Gutshof Heynemann; Fotografie 1930er Jahre (AA)

 

 

Beschreibung: Neu%20Klücken%20(1)

 

Dorfansicht (07/2010, JU)

 

 

Beschreibung: Neu%20Klücken%20(6)

 

Häuser in Kirchnähe (07/2010, JU)

 

 

Beschreibung: Neu%20Klücken%20(10)

 

Gutsgebäude im Umbau (07/2010, JU)

 

 

Beschreibung: Neu Klücken

 

Kirchenschiff (07/2010, JU)

 

 

Beschreibung: Neu%20Klücken%20(7)

 

Kirchturm (07/2010, JU)